B2 Waldbrand

Datum: April 7, 2020 
Alarmzeit: 09:20 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 5 Minuten 
Einsatzort: Rekawinkel 
Einsatzleiter: C.Kerschbaum 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: HLF2 


Einsatzbericht:

Vierter Brandeinsätze binnen 48 Stunden

Heute morgen bekammen wir, mittels stillen Alarm, die Info das es an der Stelle wo wir Sonntag den Waldbrand hatten wieder eine leichte Rauchentwicklung zu sehen sein soll. Nach der Lageerkundung durch das Tageseinsatzteam wurde festgestellt das sich Glutnestern aus dem Erdreich an die Oberfläche gearbeitet haben. Es wurde der Unimog der FF Wolfsgraben zur Brandbekämpfung sowie das HLF3 der FF Pressbaum zur Unterstützung gerufen. Nach rund zwei Stunden konnten wir uns wieder Einsatzbereit melden. Wir bedanken uns bei den Kameraden für die hilfreiche Unterstützung. 

Wir appellieren nochmals an alle Wanderer und Ausflügler. Die Böden in Wäldern und Wiesen sind bis zu 40cm tiefe Staubtrocken. Jeder kleinster Funke kann zur Katastrophe führen. So wie in diesem Fall kann man auch mit modernster Technik und Ausbildung nach langen Löscharbeiten und Brandsicherheitswache nicht mehr sicher sein das alles gelöscht ist wenn man bedenkt das zwischen Brand aus und dem entdecken der heutigen Glutnester fast 1½ Tage vergangen sind.

Aufgrund der derzeitigen Covid19 Dienstanweisung wird darauf geachtet so wenig Mannschaft wie möglich gemeinsam von einer Feuerwehr zum Einsatz zu alarmieren, auch wird vermieden Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren zu vermischen.